Tanzwut

               Die ursprüngliche...














Die ursprüngliche Band bestand zum Teil aus Mitgliedern der Mittelaltermusik-Gruppe Corvus Corax. Die Idee, sich nicht mehr nur auf mittelalterlich anmutende Instrumente zu verlassen, kamen Sänger Teufel und Micha Rhein (heute Frontman bei In Extremo) noch zu der Zeit, als sie als Mittelalterband Pullarius Furcillo unterwegs waren. Nach der Trennung trug jeder den Gedanken weiter mit sich. 1997 erfolgte die Gründung des Projekts Tanzwut. Der Name ist aus dem Mittelalter entlehnt: Als Mitte des 14. Jahrhunderts die Pest in Europa herrschte, wurde manchmal so lange ekstatisch getanzt, bis die Leute zusammenbrachen oder starben. Man hatte die Tanzwut, um Erschöpfung und Leid zu entkommen.

Im März 1999 erschien das selbstbetitelte Debütalbum Tanzwut über das EMI-Label Electrola. Das Album wurde von Jon Caffery produziert, der bereits für Alben der Toten Hosen und Einstürzende Neubauten verantwortlich war. Experimente in Klangwelten, die an Laibach und Rammstein erinnern, legten Tanzwut schnell wieder ad acta und widmeten sich rockigem Mittelaltersound, der schon Bands wie Subway to Sally oder Saltatio Mortis großen Erfolg brachte. In der darauf folgenden Zeit setzten Tanzwut zu einer fast beispiellosen Karriere in ihrem eigenen Genre an, welche 2021 ein neues Album hervorbringen dürfte.

Nach einigen Umstellungen der Besetzung fand sich im Oktober 2010 wieder eine feste Formation um Mastermind "Teufel" zusammen, die bis heute unverändert die Bühnen Europas zum Beben bringt. Rockiger Mittelaltersound, der sofort ins Ohr geht.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 11 von 11